Vertragsverlängerung mit Branden Gracel

Kanadier bleibt eine weite Spielzeit in der Wertachstadt


Geschrieben von

Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel (Foto: Benjamin Lahr) kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers, auch seinen vierten Kontingentspieler aus der Vorsaison im Kader halten.

Der 31 Jahre alte Rechtsschütze, der insgesamt schon vier Spielzeiten im Trikot der Joker absolvierte, kann dabei auf schon 212 Pflichtspieleinsätze für den ESV Kaufbeuren in der DEL2 zurückblicken. Dabei erzielte der technisch versierte Mittelstürmer 244 Scorerpunkte für die Joker. Zusammen mit seinen beiden kongenialen Sturmpartnern Sami Blomqvist und Joey Lewis bildete der Kanadier in den letzten Jahren sicherlich eine der top Sturmformationen in der gesamten DEL2.

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl zur Vertragsverlängerung mit Branden Gracel: „Branden Gracel bildet mit Sami Blomqvist und Joey Lewis eine sehr starke Sturmreihe, welche über ein sehr hohes Scoring-Potenzial verfügt. Dies haben die drei über die letzten Jahre hinweg auch deutlich unter Beweis gestellt. Branden versteht es dabei sehr gut seine beiden Außenstürmer in Szene zu setzen und verfügt selbst auch über einen guten Torabschluss. Wir freuen uns sehr, dass es mit der Vertragsverlängerung geklappt hat und Branden Gracel auch in der kommenden Saison das Trikot der Joker trägt.“

Branden Gracel zu seinem Verbleib beim ESVK: „Die Entscheidung eine weitere Saison in Kaufbeuren zu bleiben, fiel mir sehr leicht. Ich fühle mich in Kaufbeuren sehr wohl und habe insgesamt ja auch schon vier Jahre für den ESVK gespielt. Ich habe tolle Freunde in der Mannschaft und auch in der Stadt selbst, so dass es sich für mich hier wirklich schon wie ein zweites zu Hause anfühlt. Ich freue mich auch schon sehr darauf wieder mit Sami Blomqvist und Joey Lewis in einer Reihe zu spielen. Wir haben bewiesen, dass wir eine der besten Sturmreihen der Liga sein können und ich bin davon überzeugt, dass wir das auch weiter fortführen können. Auch mit Trainer Rob Pallin verstehe ich mich sehr gut. Er ist ein großartiger Trainer, der mich dazu bringt, meine besten Leistungen auf das Eis zu bringen. Ich hoffe natürlich auch sehr, dass wir unsere wunderbaren Fans bald wieder im Stadion sehen werden und es wieder richtig laut wird in der erdgas schwaben arena. Auch wenn unsere Fans in der letzten Saison nicht in der Arena sein konnten, haben wir deren Unterstützung immer gespürt. Ich freue mich wirklich sehr auf eine weitere Saison im Joker Trikot."

 

Zurück

ESVK-Aktuell