Armin Ratzesberger neuer Mannschaftsbetreuer beim ESVK

Volker Michel verlässt den ESVK


Geschrieben von

Mit dem 26 Jahre alten Armin Ratzesberger (Foto: Black Wings Linz) besetzt der ESV Kaufbeuren die neu geschaffene Vollzeitstelle im Bereich der Mannschaftsbetreuer. Nach dem Volker Michel, der wie Manfred Meier und Joachim Kittel, die Joker in den vergangenen Jahren nebenberuflich betreut hat, aus Zeitmangel nicht mehr zur Verfügung steht, hat sich der ESVK in Absprache mit den beiden letztgenannten dazu entschlossen, eine Vollzeitstelle auszuschreiben. Armin Ratzesberger war in den letzten zehn Jahren zuerst nebenberuflich und später auch hauptberuflich beim ICEHL (Früher EBEL) Club Black Wings Linz tätig.

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl dazu: „Wir haben vor allem in der letzten Spielzeit deutlich gemerkt, dass wir die komplette Mannschaftsbetreuung im Trainings- und Spielbetrieb sowie die Logistik und das Equipment Management nur schwer mit drei Teilzeitkräften bewerkstelligen können. Alle haben einen super Job gemacht, aber auf Dauer war dies so nicht mehr zu Lösen. Auch hier werden die Anforderungen und Aufgabenbereiche immer größer und mit der Einstellung von Armin Ratzesberger haben wir uns nun einen noch jungen, aber trotzdem schon sehr erfahrenen Betreuer in unser Team geholt. Sein Engagement beim ESVK ist gleichzeitig auch eine kleine Entlastung für Joachim Kittel und vor allem auch für unseren Mannschaftsleiter Manfred Meier.“


Armin Ratzesberger zu seiner Aufgabe beim ESVK: „Ich freue mich sehr nach Kaufbeuren kommen zu können. Es ist eine tolle Herausforderung und große Chance sich beruflich weiterzuentwickeln. Ich freue mich auch sehr darauf mit Manfred Meier zusammen arbeiten zu können. Meine ersten Eindrücke beim Vorstellungsgespräch in Kaufbeuren waren wirklich super, alle Mitarbeiter waren sehr nett und ich habe mich sofort sehr wohl gefühlt. Ich freue mich nun auf eine tolle Spielzeit beim ESVK, die hoffentlich auch wieder vor Zuschauern stattfinden kann. Zum Schluss möchte ich mich aber auch noch bei den Black Wings Linz für meine Zeit dort bedanken und wünsche dem Club eine erfolgreiche Saison.“


Der ESV Kaufbeuren bedankt sich derweil auch sehr herzlich bei Volker Michel (Foto: B. Lahr) für drei Jahre in den Diensten der Joker. ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl: „Wir danken Volker für seine Zeit beim ESV Kaufbeuren und wünschen ihm für seine berufliche wie private Zukunft alles erdenklich Gute. Ich denke, wir werden ihn, sofern Zuschauern bei den Spielen sein dürfen, bestimmt auch des Öfteren in der erdgas schwaben arena sehen.“

Zurück

ESVK-Aktuell